Wir wollen in den nächsten zwei Jahren zwei Therapeutische Wohngruppen mit jeweils 7 Plätzen für autistische, psychotische, borderline- und andere ich-strukturell beeinträchtigte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aufbauen. Beide Wohngruppen befinden sich auf dem Gelände des Zentrum für Psychiatrie (ZfP) in Calw-Hirsau.

• Die Wohngruppe 1 für Kinder und Jugendliche – Aufnahmealter  zwischen 6 und 18 Jahren wurde im August 2019 eröffnet.
• Die Wohngruppe 2 für Jugendliche und junge Erwachsene – Aufnahmealter in der Regel zwischen 15 und 18 Jahren werden wir 2020 beginnen.

Beide Wohngruppen werden als Einrichtung der Eingliederungshilfe für seelisch Behinderte nach § 27 und §35a des Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) anerkannt. Bei den seelisch auffälligen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen kommt der strukturierten Gestaltung des Betreuungsrahmens eine hohe Bedeutung zu. Grundsätzlich strukturieren sich die Lebensbereiche des Betreuungsrahmens nach dem Prinzip der drei (vier) Orte:

  • Ort des Alltags, des Wohnens und Lebens in der Wohngruppe
  • Orte des Sozialen außerhalb der Wohngruppe:
    • Schule: in enger Kooperation mit der Klinikschule auf dem Gelände
    • Beruf: mit vorgelagertem eigenem „Werkprojekt“ vor der Integration in externe Arbeitszusammenhänge
  • Ort der sozialtherapeutischen Einzelstunden außerhalb der Wohngruppe
  • (Orte des Geheimnisses außerhalb unseres Betreuungssettings, die nicht von uns gestaltet werden)

Der Arbeit mit den Eltern, die uns ihre Kinder anvertrauen, messen wir eine hohe Bedeutung bei.